Nachbesserung kaufvertrag kfz

a) Außer wie in Unterteilung b angegeben, wenn der Verkäufer, außer infolge eines zufälligen oder gutgläubigen Rechenfehlers, verstößt gegen eine Bestimmung des Abschnitts 2981.9 oder der Unterteilung (a), j oder (k) von Section 2982, der bedingte Kaufvertrag kann nicht vollstreckbar sein, außer von einem gutgläubigen Käufer, Zessionar oder Verpfändungsverpfändung oder bis nach Der Berichtigung der Verletzung gemäß Abschnitt 2984 , und wenn die Verletzung nicht berichtigt wird, kann der Käufer vom Verkäufer den Gesamtbetrag zurückfordern, den der Käufer gemäß den Vertragsbedingungen an den Verkäufer oder seinen Zessionar gezahlt hat. Der Betrag, der für die gehandelte Immobilie als ganz oder teilweise der Anzahlung einzuziehungsbar ist, entspricht dem vereinbarten Barwert der Immobilie, da der Wert im bedingten Kaufvertrag oder dem beizulegenden Zeitwert der Immobilie zum Zeitpunkt der Vertragsabschlusszeit erscheint, je nach größerem Zeitpunkt. (e) Der Käufer entbindet den Verkäufer von der Haftung für etwaige Rechtsbehelfe, die der Käufer gegen den Verkäufer im Rahmen des Vertrages oder eines damit ausgeführten gesonderten Instruments haben kann. Bei der Behandlung der Kontroverse stellte das Berufungsgericht den Unterschied zwischen Fällen fest, in denen ein Vor- oder Vorvertrag vorliegt, und Fällen, in denen kein vorheriger Vertrag und nur die Absichten der Parteien vorlästinensen. Das Berufungsgericht hat nun klargestellt, dass in jeder Situation „unterschiedliche Grundsätze im Spiel sind”: e) Der Höchstsatz der Finanzierungsgebühr, der auf Beträge erhoben werden kann, die der Inhaber nach der Ausführung des Versicherungsvertrags, der Reparatur oder der Erhaltung des Kraftfahrzeugs oder der Wahrung der Diesbezüglichen des Inhabers vorlegt, darf den nach Section 2982 offenbarten jährlichen Prozentsatz nicht überschreiten. (2) Ist eine andere Versicherungsgebühr als für Kreditlebens- oder Invaliditätskosten im Vertragssaldo enthalten und ist die Auszahlung eines Teils davon mehr als ein Jahr nach dem Datum des bedingten Kaufvertrags zu erfolgen, so wird jede Finanzierungsgebühr für den nach einem Jahr auszuzahlungenbetragen Betrag ab dem Monat berechnet, in dem die Auszahlung bis zum Fälligkeitsdatum der letzten Rate im Rahmen des bedingten Kaufvertrags erfolgt. (6) Das Kraftfahrzeug wurde von einer Bundes-, Landes- oder lokalen Behörde oder Behörde gemäß (A) Abschnitt 1324 des Titels 8 des Codes der Vereinigten Staaten oder Teil 274 von Titel 8 des Code of Federal Regulations, (B) Abschnitt 881 des Titels 21 des United States Code oder Teil 9 des Titels 28 des Code of Federal Regulations beschlagnahmt. , oder (C) andere Bundes-, Landes- oder kommunalrechtliche Gesetze, einschließlich Vorschriften, und nach diesem anderen Recht verbietet die Beschlagnahmebehörde als Voraussetzung für die Rückgabe des Kraftfahrzeugs an den Verkäufer oder Inhaber die Rückgabe des Kraftfahrzeugs an den Käufer oder eine andere vertragsgemäß haftbare Person oder eine dritte Person, die das Kraftfahrzeug durch oder durch sie beansprucht oder anderweitig bewirkt oder die Beendigung der Eigentumsrechte am Kraftfahrzeug des Kraftfahrzeugs des Käufer oder andere Person, die für den Vertrag oder die Kläger durch oder durch sie haftbar ist.